Wir sind Ihre IT
Damit Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren können - Ihr Business

Wie kann man mithilfe von Smart Home Strom sparen?

Es gibt mehrere Methoden um anhand von smarter Technologien effektiv Strom zu sparen.


Die erste, und wohl effektivste, Methode um Strom zu sparen ist das Nutzen von smarten Heizkörpern/Thermostaten. Das Nutzen von smarten Heizkörpern kann mehrere Vorteile haben. Der größte Vorteil ist wohl die zentrale Steuerung. Du hast vergessen deine Heizung vor deinem Urlaub oder der Arbeit auszumachen? Keine große Sache, denn nun kannst du deine Heizung auch aus Entfernung steuern und so den unnötigen Verbrauch von Strom verhindern. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Thermostate genaue Temperaturen anzeigen, nicht nur die Zahlen von 1 bis 5. Dies kann Missverständnisse sowie Ungenauigkeiten vorbeugen und auch bei Kindern eine Bedienung erleichtern. Wenn die gewünschte Temperatur erreicht ist wird der Heizvorgang dann pausiert. Des Weiteren kann man individuelle Heizpläne erstellen um zu bestimmten Zeiten die Temperaturen zu erhöhen bzw. zu verringern. Dadurch kann man zum Beispiel nachts die Temperaturen herunterfahren und man wacht trotzdem morgens in einem warmen Zimmer auf.


Wie steigt man nun aber auf ein smartes Thermostat um?
In den meisten Fällen ist ein Umstieg sehr einfach. Es gibt viele verschiedene Anbieter die solche smarten Thermostate verkaufen. Je nachdem welche Funktionen man in seinem Smart Home haben möchte kosten diese dann ca. 60 bis 120 Euro. Besonders aber bei einer zentralen Steuerung können diese Preise jedoch variieren. Die simple Installation/der Tausch der Thermostate erfolgt dann vom Verbraucher.

Eine weitere Methode ist das Benutzen von smarten Steckdosen. Diese verhindern, dass Standby-Kosten entstehen. Solche Kosten entstehen durch Geräte wie Konsolen, Computer oder Stereoanlagen, die dauerhaft an die Steckdose angeschlossen sind und auch im ausgeschalteten Zustand Strom verbrauchen. Smarte Steckdosen unterbinden dann diesen Verbrauch und verringern so den Stromverbrauch. Ein weiterer Vorteil von smarten Steckdosen ist, dass sie Energiefresser erkennen können, sodass du diese dann im besten Fall austauschen kannst. 

Diese Art von Energiesparer lassen sich bereits mit geringen Kosten erwerben.

Auch Bewegungsmelder können indirekt Strom sparen. Wie oft vergisst man das Licht auszumachen oder ärgert sich wenn jemand anderes das Licht anlässt. Dieses Problem wird anhand von einem Bewegungsmelder schnell gelöst. Besonders sinnvoll ist ein Bewegungsmelder an Orten an denen man sich nur für eine kurze Zeit aufhält.